Fritz!Box: Statische IPs und DNS-Namen für Geräte in Ihrem Heimnetzwerk

Geräte von AVM sind in Deutschland sehr beliebt. Mehrere ISPs verkaufen Ihnen gerne ein Fitz!Box-Gerät, um Ihr Zuhause mit ihrem Netzwerk zu verbinden.

Die FRITZ!Box ist ein Linux-basiertes Gerät, das eine einfache Konfiguration über die Weboberfläche ermöglicht. Es läuft ein DHCP-Server, der den neu angeschlossenen Geräten automatisch IP-Adressen zuweist.

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass ein Gerät immer die gleichen IP-Adressen hat, können Sie dies über die Weboberfläche konfigurieren. Verbinden Sie sich mit Ihrer Schnittstelle unter http://fritz.box und melden Sie sich an. Wenn Sie der fritzbox statische ip zuweisen, dann hat die Fritz!Box nach der Umstellung eine feste IP, die dynamische IP Zuweisung wäre damit hinfällig! Ich habe nicht die internationale Version der FRITZ!Box zur Verfügung. Daher werden alle meine Screenshots die deutsche Version der Menüeinträge haben. Navigieren Sie zum Heimnetz, wo Sie eine Liste der angeschlossenen Geräte finden. Jedes Gerät wird mit seinem Hostnamen (falls angegeben) und seiner IP-Adresse angezeigt:

Wenn Sie das Kontrollkästchen Diesem Netzwergerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen aktivieren, dann erhält Ihr Gerät bei der Verbindung zum Netzwerk immer die gleiche IP-Adresse.

Weisen Sie der Fritzbox eine statische IP zu

Das Gerät ist nun über die statische IP-Adresse verfügbar. Ist aber noch nicht über einen DNS-Eintrag zugänglich. Denn die FRITZ!Box hat eine Standardeinstellung, die es nicht erlaubt, DNS-Namen aufzulösen, wenn sie auf eine lokale Adresse in Ihrem Heimnetzwerk verweisen.

Diese Funktion ist aktiviert, um Sie vor DNS-Rebinding-Angriffen zu schützen. Sie müssen explizit eine Liste von Hostnamen definieren, die aufgelöst werden dürfen.

Dazu müssen Sie in Ihr Heimnetz zurückkehren und die Registerkarte Netzwerkinstellungen auswählen.

  • und scrollen Sie nach unten zum Ende der Seite. Dort finden Sie einen Abschnitt mit dem Titel DNS-Rebinding Schutz (DNS Rebinding Protection):
  • Sie können die Namen der Geräte hinzufügen, die Sie auflösen möchten.
  • Danach sollten Sie in der Lage sein, DNS-Anfragen zu stellen, um die IP-Adresse Ihres lokalen Geräts aufzulösen:
  • ping rapsberrypi.fritz.box

Wenn Sie den Host über DNS-Abfragen auflösen können, müssen Sie dem Gerät natürlich keine statische IP-Adresse zuweisen. Aber das liegt an dir!

Bitte beachten: Bei Avast welche Komponenten muss man installieren?

Welche Avast Komponenten sollten Sie für Minimal Protection installieren?

Die Benutzer haben das Gefühl, dass Avast derzeit mit unnötigen Funktionen wie Software-Updater, Browser-Bereinigung und SafeZone Browser aufgebläht ist, und wie kann man dann Avast mit grundlegenden Schutzfunktionen ohne Bloatware installieren? Bei der Frage: avast welche komponenten installieren wird Ihnen hier in diesem Artikel weitergeholfen. Wir haben Sie abgedeckt und die neueste Version von Avast Antivirus bietet dafür auch die Option „Minimaler Schutz“ während der Installation.

So installieren Sie avast mit Minimal- oder Basisschutz ohne Bloatware

  • 1. Um zu beginnen, laden Sie Avast herunter und doppelklicken Sie auf die Datei, um die Installation zu starten.
  • 2. Klicken Sie im Setup-Dialogfenster auf „Anpassen“.
  • 3. Wählen Sie hier unter’Welche Komponenten möchten Sie installieren?‘ Minimalschutz – Sie können auch’Custom Protection‘ wählen und notwendige Komponenten installieren – dieser Installationsmodus installiert File Shield, Web Shield und Behavior Shield auf Ihrem Computer.

Wenn Sie den Browserschutz vermissen, der auch die Avast SafePrice-Erweiterung installiert, wählen Sie „Sicherheitsbrowsererweiterung“ und klicken Sie auf „Installieren“, um mit der Installation von Avast fortzufahren.

In Avast Antivirus tragen verschiedene Programmkomponenten zum umfassenden Schutz Ihres PCs bei.

Bestimmte Komponenten werden standardmäßig installiert, während andere bei der erweiterten Installation hinzugefügt werden können. Sie können Komponenten jederzeit manuell installieren oder deinstallieren, wir empfehlen jedoch, Komponenten nicht zu deinstallieren, es sei denn, dies ist für die Fehlersuche erforderlich.

Avast Komponenten Menü: Komponenten aus den Einstellungen installieren/deinstallieren

Mit dem Nitro Update hat avast angekündigt, dass es einem monatlichen Zyklus folgen wird, um neue Versionen zu veröffentlichen, da das Nitro vor einem Monat veröffentlicht wurde, testet das Unternehmen nun eine neue Beta-Version 12.2.2.2273, die den Aktivierungsschutz“ in den Einstellungen ersetzt und ein neues Komponentenmenü enthält. Dies ermöglicht es Benutzern, Avast-Komponenten über die Einstellungen zu installieren oder zu deinstallieren, ohne den Deinstallateur zu verwenden.

Für die Benutzer bedeutet dies, dass sie den Abschnitt Avast Settings > Components besuchen und einfach die gewünschten Antiviren-Komponenten installieren oder deinstallieren können, ohne das Control Center > Programs > Programs > Programs and Features öffnen zu müssen, Avast auswählen und auf Change“ klicken. Ich hoffe, Sie haben den Grund für das Hinzufügen des Menüs Komponenten verstanden.